Sehr geehr­te Damen und Her­ren, lie­be Leser!

Der Tag der Hei­mat ist der zen­tra­le Gedenk­tag des Bun­des der Ver­trie­be­nen (BdV) und wird von zahl­rei­chen BdV-Kreis- und Orts­grup­pen an ver­schie­de­nen Orten in der gesam­ten Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land aus­ge­tra­gen. Das Leit­wort zum Tag der Hei­mat 2022 lau­tet: „Ver­trie­be­ne und Spät­aus­sied­ler: Brü­cken­bau­er inEuro­pa“. Für die Erleb­nis­ge­nera­ti­on der Ver­trie­be­nen ist „Hei­mat im Osten“ eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Was soll man unter dem Wort „Hei­mat“ nun eigent­lich ver­ste­hen? Bedeu­tet es nichts als den Ort, an dem man gebo­ren wur­de? Vie­le alte Men­schen spre­chen mit gro­ßer Trau­er von den Stät­ten ihrer Kind­heit, von den gelieb­ten Orten der ers­ten Jah­re. Aber alles ver­än­dert sich. Doch wie iden­ti­fi­zie­ren sich die Nach­kom­men der Ver­trie­be­nen mit dem Begriff der „Hei­mat im Osten“? Der gera­de 25-jäh­ri­ge Moritz Wolff, der pom­mer­sche und ober­schle­si­sche Fami­li­en­wur­zeln hat, setzt sich mit die­sem The­ma im Leit­ar­ti­kel die­ser Aus­ga­be aus­ein­an­der. Eine sehr inter­es­san­te Sicht­wei­se, die man unbe­dingt lesen sollte.

Die Kul­tur­stif­tung der deut­schen Ver­trie­be­nen für Wis­sen­schaft und For­schung Berlin/Bonn leis­tet seit 1974 eine sehr gute wis­sen­schaft­li­che Arbeit. Als über­re­gio­na­le Kul­tur­ein­rich­tung aller Ver­trie­be­nen hat sich die Kul­tur­stif­tung der deut­schen Ver­trie­be­nen seit der Grün­dung der wich­ti­gen Auf­ga­be ange­nom­men, im Sin­ne des Kul­tur­pa­ra­gra­phen §96 des Bun­des­ver­trie­be­nen­ge­set­zes das viel­fäl­ti­ge Kul­tur­gut der Ver­trei­bungs­ge­bie­te im Bewusst­sein der Deut­schen und des Aus­lands leben­dig zu erhal­ten und das in sei­ner Tra­di­ti­on ste­hen­de kul­tu­rel­le Schaf­fen zu för­dern. Lesen Sie das Inter­view mit Tho­mas Kon­häu­ser, dem Wis­sen­schaft­li­chen Lei­ter und Geschäfts­füh­rer die­ser Kultureinrichtung.

Genie­ßen Sie die rest­li­chen Som­mer­ta­ge des Jah­res und vor allem: Blei­ben Sie gesund und uns gewogen.

Herz­li­che Grü­ße
Ihr Dami­an Spielvogel

Bild auf der Titel­sei­te: Pla­ket­te zum Tag der Hei­mat 2022 (Foto: BdV)

» SCHLESISCHE NACHRICHTEN bestel­len   |   » Jetzt auch als e‑Paper lesen

In die­ser Aus­ga­be: Tag der Hei­mat 2022 — Ver­trie­be­ne und Spät­aus­sied­ler: Brü­cken­bau­er in Euro­pa? Von Moritz Wolff | Zen­tra­ler Tag der Hei­mat 2022 in Ber­lin | „In mei­nem Her­zen schla­gen meh­re­re Hei­ma­ten“. Inter­view mit Tho­mas Kon­häu­ser | Trau­er im Hau­se Hoch­berg. Bol­ko Fürst von Pless ist gestor­ben | Som­mer­fest des Hau­ses Schle­si­en. Eine bun­te Pro­gramm­mi­schung im schat­ti­gen Innen­hof | Als Polen wie­der auf der Land­kar­te erschien. Tagung des Arbeits­krei­ses des Hei­mat­wer­kes Schle­si­scher Katho­li­ken e. V. | Glat­zer Wall­fahrt. Frie­dens­ar­beit muss fort­ge­setzt wer­den […] u.v.m