Arbeitsgemeinschaft Schlesischer Trachtengruppen in der Landsmannschaft Schlesien — Nieder- und Oberschlesien e.V.

Die Ziele der Europeade

Die Euro­peade ist die Idee, ein Euro­pa der Volks­ge­mein­schaf­ten zu schaf­fen, in dem jede Volks­ge­mein­schaft, so klein sie auch sei, ihre kul­tu­rel­le Eigen­art erhal­ten und pfle­gen kann. Die­ses Euro­pa der Volks­ge­mein­schaf­ten soll ein Euro­pa in Frei­heit und Frie­den sein, ein Euro­pa der Men­schen, ein Euro­pa der kul­tu­rel­len Eigen­stän­dig­keit statt Ver­ein­heit­li­chung. Um die Viel­falt und Schön­heit der Volks­kul­tu­ren einer gro­ßen Öffent­lich­keit vor­zu­füh­ren, fin­det all­jähr­lich in einem Land Euro­pas eine „EUROPEADE“ statt.

Die Euro­peade ist ein jähr­lich statt­fin­den­des Fest, mit 4000 bis 6000 Teil­neh­mern, die Volks­tän­ze und Musik aus ganz Euro­pa mitbringen.

Dazu kom­men wir jedes Jahr im Som­mer für eine Woche in jeweils einer ande­ren euro­päi­schen Stadt zusam­men. Eine wun­der­ba­re Gele­gen­heit, alte Freun­de zu tref­fen und neue Grup­pen ken­nen zu ler­nen. Die Tän­ze wer­den auf gro­ßen Büh­nen in der Stadt auf­ge­führt. Dane­ben ste­hen ein Ball, ein fest­li­cher Umzug und ein öku­me­ni­scher Got­tes­dienst auf dem Pro­gramm. Die ver­schie­de­nen Grup­pen sind Tag und Nacht sin­gend und musi­zie­rend in ihren Trach­ten in der gan­zen Stadt zu bewun­dern. So brin­gen wir nicht nur den Ein­woh­nern der Stadt unse­re regio­na­le Kul­tur nahe, son­dern tra­gen auch zur Völ­ker­ver­stän­di­gung bei.

Alle Teil­neh­mer zei­gen damit, dass sie die Bestre­bun­gen für ein Euro­pa der Volks­ge­mein­schaft in Frei­heit und Frie­den unter­stüt­zen. Sie wol­len damit zei­gen, dass sie gewillt sind, die kul­tu­rel­le Eigen­art des ande­ren zu ach­ten, dass die Kul­tur eines Vol­kes sich nur in der Frei­heit ent­fal­ten kann, und dass sie mit allen in Euro­pa in Frie­den und Freund­schaft leben wollen.

Die Idee zur Euro­peade stammt von dem ver­stor­be­nen Vor­sit­zen­den Edmond de Clop­per, Fla­me, Grün­der und Vor­sit­zen­der der Flä­mi­schen Volks­kunst­be­we­gung (VVKB), der im Jah­re 1963 nach Rück­spra­che mit vie­len sei­ner Freun­de im In- und Aus­land die­se Euro­peade gründete.

Grün­dungs­mit­glie­der der Euro­peade sind neben dem schon genann­ten Edmond de Clop­per, Lou­is Bonn­aud, Mme. Dupe­ron aus Frank­reich und Edith Har­b­arth, Robert Mül­ler-Kox aus Deutsch­land, Leon Wéry aus Belgien/Wallonie.

Die ers­te Euro­peade fand 1964 in Ant­wer­pen statt. Damals kamen etwa 2000 Trach­ten­trä­ger zusam­men. Seit der 15. EUROPEADE 1978 in Wien über­trifft die Teil­neh­mer­zahl all­jähr­lich die Zahl von 4000. An den Euro­peaden kann jede Volks­tums­grup­pe, wel­che die Zie­le der Euro­peade aner­kennt und bereit ist, sich für die­se ein­zu­set­zen, teilnehmen.

Auf­grund der all­jähr­lich statt­fin­den­den Euro­peaden haben zahl­rei­che Begeg­nun­gen auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne statt­ge­fun­den, immer mit dem glei­chen Ziel, die Freund­schaft unter den Euro­pä­ern zu ver­tie­fen und am Auf­bau des gemein­sa­men Euro­pas mit­zu­wir­ken.
Auch wir set­zen uns dafür ein, unser imma­te­ri­el­les Kul­tur­er­be Musik, Tanz, Gesang und Tracht zu schüt­zen und zu erhalten.

Auf dem Laufenden bleiben.

Hand aufs Herz – kennen Sie eine landsmannschaftliche Publikation, die sich nicht in privater Hand befindet, die aber so ausführlich über landsmannschaftliche Belange, darunter auch über die Veranstaltungen der landsmannschaftlichen Gruppen, berichtet wie die „Schlesischen Nachrichten“ ?

Die „Schlesischen Nachrichten“ abonnieren

Ihr Herz schlägt für Schlesien?

Jetzt Mitglied werden

- Anzei­ge -

Die Schlesischen Nachrichten jetzt auch als E-Paper lesen. (Bild anklicken)

- Anzeige -

www.orland.de

Heimatliches Schlesien

Heimatliches Schlesien
-------------------------------------------------------------------------------------