Arbeitsgemeinschaft Schlesischer Trachtengruppen in der Landsmannschaft Schlesien — Nieder- und Oberschlesien e.V.

Der Fröhliche Kreis Bergisch-Gladbach

Weiße Reihe

Unse­re Grup­pen­tracht ist die dörf­li­che Bau­ern­tracht aus dem Rie­sen­ge­bir­ge Regi­on Schrei­ber­hau. Sie besteht bei den Frau­en aus einem ärmel­lo­sen Baum­woll­kleid mit in der Tail­le ange­kraus­tem wei­ten Rock über einer wei­ßen Blu­se mit kur­zen Puff­är­meln. Dar­un­ter tra­gen wir wei­ße Unter­rö­cke und Pum­p­ho­sen, wei­ße Strick­strümp­fe und schwar­ze Schuhe.

Dar­über das „Weiß­zeug“, also Schür­ze und Schul­ter­tuch mit der schö­nen und oft sehr auf­wen­di­gen Weiß- und Lei­nen­sti­cke­rei, wel­che für das Rie­sen­ge­bir­ge typisch ist. Das „Pracht­weiß­zeug“ wur­de zur Hoch­zeit von der Braut gestickt. Das Schul­ter­tuch wird vorn über­kreuzt und mit einer Bro­sche geschlos­sen. Die Schür­ze ziert hin­ten eine gro­ße Schei­fe mit Überwurf.

Die „Krö­nung“ ist die Hau­be, wel­che je nach Frau­en­stand und Gegend unter­schied­lich sein kann. Die Pracht­hau­be wur­de an Fest­ta­gen von ver­lob­ten / ver­hei­ra­te­ten Frau­en getra­gen. Wir haben die Model­le Zwei­stück­hau­be, Drei­stück­hau­be, Medail­lon­hau­be. Die Hau­ben wur­den oft reich­hal­tig mit Per­len, Pai­let­ten und Sti­cke­rei­en ver­ziert und zeug­ten auch vom Reich­tum der Trägerin.

Die Tracht der Mäd­chen ähnelt der Frau­en­tracht. Nur das Weiß­zeug ist schlich­ter und die Hau­ben unter­schied­lich. Klei­ne Mäd­chen tra­gen eine Hau­be in Klei­der­stoff mit gestick­ter Gar­ni­tur. Die wei­ße soge­nann­te Back­fisch­hau­be oder Wasch­hau­be wird an Fest­ta­gen von den jun­gen Mäd­chen bis zur Hoch­zeit getragen.

Die Män­ner tra­gen eine schwar­ze, am Knie geschnür­te Bund­ho­se (rote Schnü­rung für ledi­ge, schwar­ze Schnü­rung für ver­hei­ra­te­te Män­ner), aus der lin­ken Tasche hängt das rote Schnupf­tuch. Dazu ein wei­ßes Hemd, wei­ße Strick­strümp­fe und schwar­ze Schu­he. Dar­über eine geknöpf­te Wes­te mit Revers. Stoff und Knöp­fe ja nach Geld­beu­tel des Besit­zers. Ein rotes Hals­tuch und der schwar­ze Hut mit weiß-gel­bem Band ver­voll­stän­di­gen die Tracht. Die Bur­schen­tracht ent­spricht der Män­ner­tracht ohne Hut.

Bunte Reihe – diverse Trachten aus Schlesien

Die Tän­ze­rin­nen tra­gen von links nach rechts: (1) Rati­bo­rer Tracht, (2) Ross­ber­ger Tracht, (3) Löwen­ber­ger Tracht mit Hau­be, (4) wen­di­sche Tracht, (5) Oppel­ner Tracht und (6) Buchen­wäl­der Tracht

Bil­der bit­te ankli­cken und mehr über die Trach­ten erfahren:

Auf dem Laufenden bleiben.

Hand aufs Herz – kennen Sie eine landsmannschaftliche Publikation, die sich nicht in privater Hand befindet, die aber so ausführlich über landsmannschaftliche Belange, darunter auch über die Veranstaltungen der landsmannschaftlichen Gruppen, berichtet wie die „Schlesischen Nachrichten“ ?

Die „Schlesischen Nachrichten“ abonnieren

Ihr Herz schlägt für Schlesien?

Jetzt Mitglied werden

- Anzei­ge -

Die Schlesischen Nachrichten jetzt auch als E-Paper lesen. (Bild anklicken)

- Anzeige -

www.orland.de

Heimatliches Schlesien

Heimatliches Schlesien
-------------------------------------------------------------------------------------