Wichtige Information zu „Deutsche Zwangsarbeiter“

Die Antrags­frist endet am 31.12.2017

Die wesent­li­chen Eck­punkte der Aner­ken­nungs­leis­tung an ehe­ma­lige deut­sche Zwangs­ar­bei­ter:

1.  Leis­tungs­be­rech­tigt sind deut­sche Staa­tan­ge­hö­rige und deut­sche Volks­zu­ge­hö­rige, die

     zwi­schen dem 01.09.1939 und dem 01.04.1956 als Zivil­per­so­nen für eine ausländische   

     Macht Zwangs­ar­beit leis­ten mussten.

2.  Die Leis­tungs­be­rech­ti­gung ist nicht auf Per­so­nen, die im Bun­des­ge­biet wohnen   

     beschränkt. Deut­sche in den ehe­ma­li­gen deut­schen Ost– und Siedlungsgebieten   

     wer­den über die deut­schen Aus­lands­ver­tre­tun­gen in die­sen Län­dern und über die

     Orga­ni­sa­tio­nen der deut­schen Min­der­heit über die Leis­tung informiert.

3.  Hin­ter­blie­bene Ehe­gat­ten oder hin­ter­blie­bene Kin­der sind leis­tungs­be­rech­tigt, wenn der    

     Betrof­fene nach dem 27.11.2015 ver­stor­ben ist.

4.  Die Höhe der Leis­tung beträgt 2.500,00 €.

5.  Die Anträge sind zu rich­ten an die zustän­dige Behörde, das Bundesverwaltungsamt

     (BVA) Außen­stelle Hamm, Alter Uen­tro­per Weg 2, 59071 Hamm.

6.  Die Antrags­frist endet am 31.12.2017 (Ausschlussfrist).

7.  Nach­weis­do­ku­mente, die mit dem Antrag vor­zu­le­gen sind, sind folgende:

    a)   Aktu­elle Mel­de­be­schei­ni­gung oder amt­li­che Bestä­ti­gung der Anga­ben zur Person  

           auf Seite 2 des Antrages

    b)   Beglau­bigte Kopie des Pas­ses oder Personalausweises

    c)   Nach­weis über die Zwangsarbeit

    d)  Ggfls. beglau­bigte Kopien der Geburtsurkunde/Heiratsurkunde/Sterbeurkunde bei  

         Hinterbliebenen

    e)  Ggfls. beglau­bigte Kopie des Vertriebenenausweises/der Spätaussiedlerbescheinigung

 

Das BVA hat eine Ser­vice­hot­line und eine Ser­vice­stelle ein­ge­rich­tet. Für Tele­fon­aus­künfte steht die Nr. +49 (0)228 99 358 9800 und für E-Mail-Anfragen die Adresse: adz@bva.bund.de zur Verfügung.


ps Pres­se­dienst Schle­sien Nr. 01/2017
Pres­se­in­for­ma­tio­nen der Lands­mann­schaft Schle­sien — Nie­der– und Ober­schle­sien e.V.
Bun­des­ge­schäfts­füh­rung: Dol­len­dor­fer Str. 412, 53639 Königs­win­ter
Tel.: (02244) 9259–0, Fax: (02244) 9259–290
E-Mail: presse@landsmannschaft-schlesien.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>