Schlesische Nachrichten Februar 2015

Gelebte Nach­bar­schaft mit Schle­sien Ein Bei­trag von Gün­ther Zim­mer­mann, Lan­des­vor­sit­zen­der Baden-Württemberg und Bun­des­schatz­meis­ter
Schlesische-Nachrichten-Februar-2015„Noch nie waren die deutsch-polnischen Bezie­hun­gen so gut wie heute“, stell­ten Bun­des­kanz­le­rin Angela Mer­kel und der dama­lige pol­ni­sche Minis­ter­prä­si­dent Donald Tusk im Jahre 2011 fest. Das sehen auch viele Schle­sier hüben und drü­ben so, viel­fach auf­grund eige­nen Erle­bens. Man­chen Lands­leu­ten, die dem heu­ti­gen Polen grund­sätz­lich oder anhand eige­ner Erleb­nisse eher nega­tiv gegen­über ste­hen, miss­fällt diese Ent­wick­lung in Rich­tung Aus­söh­nung oder wie auch immer man diese Hin­wen­dung zuein­an­der nen­nen mag. Zwi­schen die­sen bei­den Polen, Geg­ner­schaft zu Polen einer­seits und Aus­söh­nung mit Polen ande­rer­seits, sind die aktu­el­len Bezie­hun­gen der Erleb­nis­schle­sier in Deutsch­land ange­sie­delt. Die Lands­mann­schaft Schle­sien mit ihren Glie­de­run­gen muss sich über­le­gen, wie sie diese Band­breite an Bezie­hun­gen in ihre Arbeit auf­nimmt und sie vor allem im Hin­blick auf die Bezie­hun­gen zum heu­ti­gen Schle­sien steu­ern kann. […]

 

Eben­falls in die­ser Aus­gabe:

Ver­trei­bung der Deut­schen vor 70 Jah­ren | In Rich­tung Polen alles gelöst …Ein Bei­trag von Peter Groß­pietsch | Wir trau­ern um Kon­rad Wer­ner | Lands­mann­schaf­ten rücken näher zusam­men | In Schle­sien – Für Schle­sien | Aus der Arbeit – Für die Arbeit | Hei­mat Schle­sien | Deutsch­land­tref­fen der Schle­sier 2015 | Peter Groß­pietsch zum 80. Geburtstag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>