Schlesierschild

SchlesierschildDer Schle­si­er­schild ist die höchste Aus­zeich­nung, die die Lands­mann­schaft Schle­sien – Nie­der– und Ober­schle­sien e.V. zu ver­ge­ben hat und kann nur an 30 lebende Per­sön­lich­kei­ten ver­lie­hen wer­den. Der Schle­si­er­schild zeigt auf gol­de­nem Grund den sil­ber­nen Adler und wurde am 9. Juni 1961 in Han­no­ver erst­ma­lig an den ehe­ma­li­gen Reichs­tags­prä­si­den­ten Paul Löbe ver­lie­hen. 2011 wurde der frü­here Erz­bi­schof von Oppeln, Alfons Nossol, mit dem Schle­si­er­schild ausgezeichnet.Zuletzt erhielt Peter Groß­pietsch am 20. Juni 2015 beim Deutsch­land­tref­fen der Schle­sier in Han­no­ver die höchste Aus­zeich­nung der Landsmannschaft.

Als Vor­lage für den Schle­si­er­schild dient der Schle­si­sche Abstim­mungs­ad­ler.

Trä­ger des Schle­si­er­schil­des:

1961

  • Paul Löbe, Reichstagspräsident
  • Hin­rich Wil­helm Kopf, Ministerpräsident
  • Wolf­gang Jae­ni­cke, Diplomat

1962

  • Joseph Fer­che, Weihbischof
  • Joa­chim Konrad
  • Fried­rich Bischoff
  • Arnold Ulitz

1965

  • Kon­rad Ade­nauer, Bundeskanzler
  • Oskar Golom­bek, Päpst­li­cher Protonotar
  • Ulrich Bun­zel, Kirchenrat
  • Max Tau
  • Hans-Christian Dierig

1967

  • Kurt Engel­bert, Prälat
  • Ernst Scheyer
  • Wal­ter Rinke
  • Otto Graf Pückler

1969

  • Gün­ther Grundmann
  • Ger­hard Hultsch, Kirchenrat
  • Hein­rich Süssmuth

1971

  • Ernst Hor­nig, Bischof
  • Hanna Reitsch
  • Erich Schell­haus, Minister
  • Karl Theo­dor Frei­herr von und zu Guttenberg

1973

  • Wil­helm Scheperjans
  • Otto Klöden
  • Ernst Birke

1975

  • Anton Belda
  • Her­mann Gra­matte, Rektor
  • Alfons Gop­pel, Ministerpräsident
  • Ambro­sius Rose

1977

  • Maxi­mi­lian Himmel
  • Her­bert Stabrin
  • Hans Thieme

1978

  • Wil­helm Menzel

1979

  • Mia Grä­fin Schaffgotsch
  • Rudolf Kur­noth, Dechant
  • Eber­hard Schwarz, Probst
  • Ger­hard Webersinn

1981

  • Hubert Thienel, Prälat
  • Hein­rich Win­de­len, Bundesminister
  • Vik­tor Kupka

1983

  • Hel­mut Keiner
  • Ger­hard Simon
  • Johan­nes Wiedner
  • Gott­fried Milde MdL

1985

  • Franz Mader
  • Erwin Gregor
  • Gott­hard Speer
  • Ernst Albrecht, Ministerpräsident

1987

  • Franz Josef Strauß, Ministerpräsident
  • Johan­nes Lep­pich, Pater
  • Hans Weber
  • Richard Haase
  • Gott­fried Klap­per, Oberkirchenrat

1989

  • Franz Scholz, Theologe
  • Alfred Dreg­ger, MdB
  • Edith Harbarth
  • Mar­tin Machatzke (postum)

1991

  • Otto von Habs­burg, MdEP
  • Johan­nes Kroll
  • Bla­sius Hanczuch
  • Hein­rich Rzega, Pfarrer

1993

  • Louis Fer­di­nand von Preußen
  • Erich Mende
  • Erle Bach
  • Robert Müller-Kox

1995

  • Bern­hard Huhn, Bischof
  • Joa­chim Rogge, Bischof
  • Ger­trud Waldberg
  • Her­bert Hupka

1997

  • Gerda Benz
  • Josef Joa­chim Menzel
  • Leo Stosch
  • Adal­bert Kurzeja

1998

  • Hein­rich Trierenberg
  • Josef Gonschior
  • Hart­mut Stelzer

1999

  • Gudrun Schmidt
  • Win­fried König, Apos­to­li­scher Protonotar
  • Geb­hard Glück, Staatsminister

2001

  • Friedrich-Carl Schultze-Rhonhof
  • Bar­bara Stamm, Staatsministerin

2003

  • Gün­ther Beck­stein, Staats­mi­nis­ter, MdL
  • Kon­rad Werner

2005

  • Bar­bara Suchner
  • Christa Ste­wens, Staats­mi­nis­te­rin, MdL
  • Bruno Kosak

2007

  • Ger­hard Pie­schl, Weihbischof

2009

  • Franz Jung, Apos­to­li­scher Protonotar
  • Christian-Erdmann Schott, Pfarrer

2011

  • Uwe Schü­ne­mann, Minister
  • Alfons Nossol, Erzbischof

2015

  • Peter Großpietsch