Einweihung eines Lapidariums in Schönau

SchönauSchö­nau an der Katz­bach, im Mai 2015 | Anläß­lich der fei­er­li­chen Ein­wei­hung eines Lapi­da­ri­ums mit alten wie­der­ent­deck­ten deut­schen Grab­stei­nen und der Ent­hül­lung einer Gedenk­ta­fel für die ver­stor­be­nen Deut­schen aus Schö­nau (Katz­bach) bei Gold­berg in Nie­der­schle­si­en, traf sich der Bun­des­vor­sit­zen­de der Lands­mann­schaft Schle­si­en, Ste­phan Rau­hut, mit der Vor­sit­zen­den der Deut­schen Min­der­heit in Bres­lau und gleich­zei­tig stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den der Deut­schen in Schle­si­en, Rena­te Zaja­cz­kow­s­ka. Es war erneut eine sehr herz­li­che Begeg­nung sowie eine sehr wür­de­vol­le Fei­er­stun­de. Die Gemein­de Schö­nau hat­te die Errich­tung gemein­sam mit der Deut­schen Volks­grup­pe initi­iert und der pol­ni­sche Bür­ger­meis­ter Jozef Kol­cz sprach sehr ein­fühl­sam auch vom deut­schen Erbe der Stadt Schö­nau an der Katz­bach.

Bil­der zum Ver­grö­ßern ankli­cken!

[print_gllr id=1288]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.